Ist Stalking Haram?

verfolgt Haram

Stalking ist ein ernstes Problem, das dem Opfer erheblichen Schaden zufügen kann. Dabei geht es darum, jemandem wiederholt zu folgen oder ihn zu belästigen, wodurch er sich bedroht und unsicher fühlt. In den letzten Jahren gab es wachsende Besorgnis über die Verbreitung von Stalking und seine Auswirkungen auf den Einzelnen und die Gesellschaft als Ganzes.

Die Frage „Ist Stalking haram?“ entsteht inmitten des Wachstums des Internets und der sozialen Medien.

Die zentralen Thesen

📌 Stalking gilt im Islam als haram (verboten), da es die Privatsphäre einer Person verletzt und Schaden anrichten kann, was im Widerspruch zu den islamischen Werten der Würde, des Respekts und der Vermeidung von Schaden für andere steht.
📌 Der Islam legt Wert darauf, die Privatsphäre und Sicherheit anderer zu respektieren, und Stalking wird als Vertrauensbruch und Verletzung der Rechte einer Person angesehen.

📌Diejenigen, die Stalking betreiben, werden ermutigt, Allah um Vergebung zu bitten und, wenn möglich, um Vergebung zu bitten und bei den Opfern Wiedergutmachung zu leisten, da Reue im Islam einen hohen Stellenwert hat.

Stalking verstehen

Stalker

Unter Stalking versteht man die Handlung, jemandem andauernd zu folgen oder ihn zu belästigen, was beim Opfer Angst oder Kummer hervorrufen kann. Es handelt sich um ein schweres Verbrechen, das zu körperlichen Schäden, emotionalen Traumata und sogar zum Tod führen kann. Stalking-Verhalten kann unerwünschte Telefonanrufe, Nachrichten, Geschenke und Besuche sowie die Überwachung der Online-Aktivitäten oder körperlichen Bewegungen des Opfers umfassen.

Jeder kann es begehen, auch Fremde, Bekannte, Familienmitglieder, Freundinnen, oder intime Partner. Es kann jeden treffen, unabhängig von Geschlecht, Alter, Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, sexueller Orientierung oder sozioökonomischem Status. Die Beweggründe für Stalking können unterschiedlich sein, zum Beispiel Rache, Eifersucht, zerquetschen, Besessenheit, Kontrolle oder Einschüchterung.

Stalking ist keine harmlose oder romantische Geste, sondern eine Verletzung der Privatsphäre, Autonomie und Würde einer Person. Es kann langfristige Auswirkungen auf die psychische Gesundheit, das soziale Leben und die Karriere des Opfers haben.

Daher ist es wichtig, die Anzeichen von Stalking zu erkennen und Hilfe von Strafverfolgungsbehörden, Beratungs- oder Selbsthilfegruppen in Anspruch zu nehmen.

Islamische Lehren zu Respekt und Privatsphäre

Der Islam betont die Bedeutung von Respekt und Privatsphäre in allen Aspekten des Lebens. Muslimen wird beigebracht, die Privatsphäre anderer zu respektieren und nicht ohne deren Zustimmung in sie einzudringen. Der Koran und die Hadithe geben Hinweise darauf, wie man in verschiedenen Situationen die Privatsphäre anderer respektiert.

Eines der Prinzipien des Islam ist das Konzept „Muslim“, was bedeutet, dass ein Muslim derjenige ist, vor dessen Zunge und Händen die Muslime sicher sind. Dieses Konzept wird im Hadith klar zum Ausdruck gebracht:

Sie haben sich die Frage gestellt, ob Sie die Möglichkeit haben, sich die Frage zu stellen:‏ ه، والمهاجر من هجر ما نهى الله عنه“ ‏(‏‏(‏متفق عليه‏)‏‏ )‏ ‏.‏

'Abdullah bin 'Amr bin Al-'as (möge Allah mit ihnen zufrieden sein) berichtete:

Der Prophet (ﷺ) sagte:
„Ein Muslim ist derjenige, vor dessen Zunge und Händen die Muslime sicher sind; und ein Muhajir (Auswanderer) ist derjenige, der von dem Abstand nimmt, was Allah verboten hat.“

Darüber hinaus lehrt der Islam, dass das Zuhause einer Person ihr privater Zufluchtsort ist und es nicht erlaubt ist, sie ohne ihre Erlaubnis zu betreten. Dies gilt auch für nahe Familienangehörige, die vor dem Betreten der Zimmer oder privaten Räume des jeweils anderen eine Erlaubnis einholen sollten.

Islamische Herrschaft: Ist Stalking Haram?

Nach islamischer Lehre hat jeder Mensch das Recht auf Privatsphäre und Sicherheit. Stalking stellt einen klaren Verstoß gegen dieses Recht dar und wird daher als haram angesehen. Im Koran heißt es:

يَـٰٓأَيُّهَا ٱلَّذِينَ ءَامَنُوا۟ ٱجْتَنِبُوا۟ كَثِيرًۭا مِّنَ ٱلظَّنِّ إِن َّ بَعْضَ ٱلظَّنِّ إِثْمٌۭ ۖ وَلَا تَجَسَّسُوا۟ وَلَا يَغْتَب بَّعْضُكُم بَعْ ضًا ۚ أَيُحِبُّ أَحَدُكُمْ أَن يَأْكُلَ لَحْمَ أَخِيهِ مَيْتًۭا فَكَرِهْتُم ُوهُ ۚ وَٱتَّقُوا۟ ٱللَّهَ ۚ إِنَّ ٱللَّهَ تَوَّابٌۭ رَّحِيمٌۭ

O Gläubige! Vermeiden Sie viele Verdächtigungen, denn tatsächlich sind einige Verdächtigungen sündhaft. Und spioniert nicht aus und verleumdet einander nicht. Möchte jemand von euch das Fleisch seines toten Bruders essen? Das würdest du verachten!1 Und fürchtet Allah. Wahrlich, Allah ist der Allerbarmherzige, der die Reue annimmt.

Darüber hinaus kann Stalking emotionalen Stress und Angst hervorrufen, die in manchen Fällen zu körperlichen Schäden führen können. Der Islam verbietet jede Handlung, die anderen Schaden zufügt, und Stalking ist keine Ausnahme. Der Prophet Muhammad (Friede sei mit ihm) sagte:

عَنْ  أَبِـيْ  سَعِيْدٍ سَعْدِ بْنِ مَالِكِ بْنِ سِنَانٍ الْـخُدْرِيِّ رَضِيَ اللهُ عَنْهُ أَنَّ رَسُوْلَ اللهِ صَلَّـى اللهُ عَلَيْهِ وَسَلَّمَ قَالَ : لَا ضَرَرَ وَلَا ضِرَارَ

Von Abû Sa'îd Sa'd bin Mâlik bin Sinân al-Khudri Radhyallahu anhu, dem Gesandten Allahs ﷺ  sagte,

„Es darf keine Gefahr entstehen und es darf kein Schaden für andere Menschen entstehen.“
Al-Baihaqi (VI/69)

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Stalking im Islam haram ist. Es stellt eine Verletzung der Privatsphäre und Sicherheit einer Person dar und kann dem Opfer Schaden zufügen. Muslime werden ermutigt, die Privatsphäre und den persönlichen Raum des anderen zu respektieren und jedes Verhalten zu vermeiden, das anderen Schaden zufügen könnte.

Letzte Worte

Im Islam gilt Stalking als haram, da es die Privatsphäre verletzt und den Einzelnen psychisch schädigt. Es widerspricht den islamischen Werten der Würde und der Achtung der Privatsphäre. Auch Stalking ist in vielen Ländern eine Straftat.

Suchen Sie Hilfe, wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, gestalkt wird, und ergreifen Sie rechtliche Schritte. Der Islam fördert Freundlichkeit und Mitgefühl und verstößt gegen Stalking gegen diese Werte. Aufklärung und Prävention sind wesentliche Maßnahmen gegen Stalking.

Allah A'lam (Allah weiß es am besten)

Häufig gestellte Fragen

Was sagt der Koran über Spionage?

Der Koran verbietet das Ausspionieren und Einmischen in die Angelegenheiten anderer Menschen ohne deren Zustimmung. Dies gilt als Verletzung der Privatsphäre und als Vertrauensbruch. In der Sure Al-Hujurat (49:12) sagt Allah:

يَـٰٓأَيُّهَا ٱلَّذِينَ ءَامَنُوا۟ ٱجْتَنِبُوا۟ كَثِيرًۭا مِّنَ ٱلظَّنِّ إِن َّ بَعْضَ ٱلظَّنِّ إِثْمٌۭ ۖ وَلَا تَجَسَّسُوا۟ وَلَا يَغْتَب بَّعْضُكُم بَعْ ضًا ۚ أَيُحِبُّ أَحَدُكُمْ أَن يَأْكُلَ لَحْمَ أَخِيهِ مَيْتًۭا فَكَرِهْتُم ُوهُ ۚ وَٱتَّقُوا۟ ٱللَّهَ ۚ إِنَّ ٱللَّهَ تَوَّابٌۭ رَّحِيمٌۭ

O Gläubige! Vermeiden Sie viele Verdächtigungen, denn tatsächlich sind einige Verdächtigungen sündhaft. Und spioniert nicht aus und verleumdet einander nicht. Möchte jemand von euch das Fleisch seines toten Bruders essen? Das würdest du verachten!1 Und fürchtet Allah. Wahrlich, Allah ist der Allerbarmherzige, der die Reue annimmt.
Sure Al Hujurat 49:12

Gilt Online-Stalking im Islam als Sünde?

Ja, Online-Stalking gilt im Islam als Sünde. Es stellt eine Verletzung der Privatsphäre dar und kann dem Opfer Schaden zufügen. Im Islam ist es wichtig, die Privatsphäre anderer zu respektieren und nicht ohne deren Zustimmung in deren Privatleben einzudringen.

Kann Stalking im Islam vergeben werden?

Ja, Stalking kann im Islam vergeben werden, wenn der Stalker Allah um Vergebung bittet und aufrichtig Buße tut. Allah ist denen gegenüber verzeihend und barmherzig, die Seine Vergebung suchen.

Für den Stalker ist es jedoch wichtig, auch das Opfer um Vergebung zu bitten und den verursachten Schaden wiedergutzumachen. Allah sagt in Sure Al-Furqan (25:70):

Es ist nicht zu übersehen, dass Sie sich vor mehr als einem Jahr entschieden haben ِّلُ ٱللَّهُ سَيِّـَٔاتِهِمْ حَسَنَـٰتٍۢ ۗ وَكَانَ ٱللَّهُ غَفُورًۭا رَّحِيم Ja

Diejenigen, die bereuen, glauben und gute Taten tun, sind diejenigen, deren böse Taten Allah in gute Taten umwandeln wird. Denn Allah ist allverzeihend und barmherzig.
herry
Nach oben scrollen